Istanbul, Türkei

Kontinent:  Europa/Asien

Land: Türkei 

Region/Destination: Istanbul

Die grosse Stadt am Bosporus

Istanbul lebt – und zwar so richtig! Die Stadt zählt rund 15-20 Millionen Einwohner, je nach dem woher man diese Information bezieht, denn viele Einwohner seien nicht offiziell gemeldet. Der Verkehr ist der Wahnsinn, man hat das Gefühl, die meiste Zeit nur im Schritttempo vorwärts zu kommen und dies, obschon es sehr teuer sei, in der Stadt ein Auto zu besitzen. Glücklicherweise kann man auch gut auf die Metro ausweichen, aber natürlich wird es auch da jeweils sehr eng. Die Bauten könnten unterschiedlicher nicht sein, denn neben dem supermodernen Hotel- oder Bürokomplex findet sich ein heruntergekommener Block, ein Holzhäuschen und dazwischen noch eine Moschee. Das Problem der Stadt sind leider effektiv die vielen Menschen, die in ihr leben, resp. die Geschwindigkeit, wie die Zahl anstieg, aber dies Problem kennen ja viele andere Städte auch. Istanbul arrangiert sich doch recht gut damit. Mit über 10 Millionen Touristen zählt Istanbul auch zu einer der meistbesuchten Städte der Welt. Und dies aus gutem Grund.

 

Istanbul hat viele wunderschöne Flecken und verzaubert einen auf eine moderne, orientalische Art. Auf den Märkten kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr heraus, die grosse Menge an Früchten, Nüssen, Gewürzen, Fischen, Parfüm, Kaffee, Kleidung aller Art und Kopien von Elektronik ist einfach überwältigend. Besonders als Tourist muss man oft stark bleiben, denn überall gibt es etwas zu probieren und in den vielen Gassen mit den Restaurants versucht jeder Besitzer einen von seinem Lokal zu überzeugen. Wenn man sich denn einmal in einem Restaurant niederlässt, wird man bestimmt nicht enttäuscht – das Essen ist der Wahnsinn. Frischer Fisch, aber auch die uns bekannten türkischen Gerichte wie Köfte, Pide oder Kebab (besonders Iskender Art) sind hervorragend und eben doch etwas anders als beim Türken bei uns. Zum Dessert muss man unbedingt Baklava mit Ziegenmilchglace versuchen und dazu einen türkischen Kaffee trinken, in dessen Satz man die Zukunft seines Gegenübers lesen kann.

 

Sehenswürdigkeiten, welche man als Tourist bestimmt gesehen haben sollte, sind aus meiner Sicht, folgende: einmal die Stadt überblicken vom geschichtsträchtigen Galata-Turm aus (wo anno dazumal ein Türke erste Flugversuche mit einem eigenentwickelten Flügelapparat machte), die wunderschöne Hagia Sophia besuchen, die lange Zeit die grösste Kirche der Welt war und ein architektonisches Meisterwerk ist (daher wurde sie auch das Vorbild für alle späteren Moscheen), mit einer Fähre einen Ausflug nach Prince Island machen, dort ein Fahrrad mieten und auf der Spitze des Berges etwas Feines essen.

 

An dieser Stelle möchte ich meinem guten Freund Hasan danken, welchen ich hier in Istanbul besuchen durfte, der mir die Stadt als Insider zeigen konnte, der für mich auf dem Markt verhandelte und mir vieles über die Stadt zu berichten wusste. 

 

Stefan Klein, März 2016