Wieso Sie 2018 unbedingt nach Chile müssen

Die Backpacker-Bibel «Lonely Planet» hat entschieden: Das sind die Top-Ten-Reiseziele für das kommende Jahr.

«Lonely Planet» hat die Trenddestinationen für 2018 erkoren: Chile rangiert auf Platz 1 der Liste, gefolgt von Südkorea und Portugal. «Nicht nur in der trendigen Hauptstadt, sondern im ganzen Land werden die Chilenen 2018 alle zusammen 200 Jahre Unabhängigkeit feiern», begründet die Backpacker-Bibel ihre Wahl.

 

Santiago habe sich in den letzten Jahren zu einem Hotspot für Gourmets entwickelt, wo preisgekrönte Chefköche mit einheimischen Produkten die chilenische Küche neu definieren. Und: «Durch den Ende 2016 erweiterten Flughafen in Puerto Natales ist die berühmte W-Route durch den Nationalpark Torres del Paine noch besser erreichbar als zuvor», heisst es weiter.

 

Ausgefallene Marathons liegen im Trend

 

Die Top Ten der Städte führt das andalusische Sevilla an, direkt dahinter liegen die einstige Autoindustrie-Metropole Detroit und die australische Hauptstadt Canberra. Bei den angesagtesten Reiseregionen hat die nordirische Causeway Coast Alaska und die Julischen Alpen hinter sich gelassen. Die Liste der Reiseziele mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis wird von der estnischen Hauptstadt Tallinn angeführt.

 

Neben den interessantesten Destinationen wurden auch die spannendsten Reisetrends auserkoren. Demnach sollten weitgereiste Backpacker die Teilnahme an einem Wüstenmarathon oder eine Kreuzfahrt an Bord eines Expeditionsschiffs auf ihre To-do-Liste aufnehmen.

 

20min.ch, Oktober 2017