Hier lässt es sich am schönsten campen

Campingferien erleben ein Revival. Der Urlaub im Freien ist abenteuerlich und vergleichsweise kostengünstig. Entdecken Sie die beliebtesten Länder und Regionen für Camping in Europa. Lassen Sie sich inspirieren und wählen Sie Ihr Reiseziel für den nächsten Campingurlaub.

 

Dänemark – Camping von seiner besten Seite auf Jütland

Urlauber, die sich für Dänemark als Reiseziel entscheiden, finden perfekte Camping-Bedingungen vor. Jütland, wie der westliche Teil Dänemarks, der sich auf der Kimbrischen Halbinsel befindet, bezeichnet wird, ist von zwei Meeren umspült. Von Fjorden durchzogen bietet Jütland mit seinen hübschen Städten eine sehr vielseitige Ferienregion. An der etwas lebhafteren Ostküste liegt die Universitätsstadt Aarhus, an der Nordküste hingegen ist die See rauer und das Leben ruhiger. Für alle Campingurlauber, die sich nicht für eine Region von Jütland entscheiden können, empfiehlt sich eine Reise rund um die Insel. Auf Jütland gibt es knapp 200 Campingplätze, idyllisch an Fjord oder See oder direkt mit Strand am Meer.

 

Kroatien – Camping im sonnigen Dalmatien

Kristallklares, azurblaues Wasser, traumhafte Küstenabschnitte und Sonne von Dubrovnik im Süden bis Zadar im Norden. Egal, ob Sie mit dem Wohnwagen oder dem Wohnmobil unterwegs sind, die südliche Küstenregion Kroatiens hat für Campingurlauber einiges zu bieten. Zahlreiche kleine Buchten und Inseln bieten unzählige Bademöglichkeiten, doch auch Kulturinteressierte kommen auf ihre Kosten, wenn Sie die Spuren der Byzantiner und aus der Römerzeit erforschen. Die Region ist bestens auf seine Gäste vorbereitet und bietet mit über 50 Campingplätzen ein breitgefächertes Angebot.

 

Frankreich – Camping bei jedem Wetter in der Bretagne

An der Küste des Atlantiks, im Nordwesten Frankreichs liegt die schroffe und waldreiche Bretagne. Vom Massentourismus weitestgehend verschont, ist die Bretagne eine typische Campingregion. Camping in der Bretagne bedeutet einerseits, dem bretonischen Wetter zu trotzen, denn Wind und Regen fegen hier zu jeder Jahreszeit über die Region, bevor kurze Zeit später wieder die Sonne glitzernd über die Wellen strahlt. Andererseits lassen sich Camper hier von Hafenromantik, traumhaften Buchten und mächtigen Klippen, frischem Fisch und mittelalterlichen Burgen in den Bann ziehen. Über die rund 2500 Kilometer Küste, die zur Bretagne zählen, finden sich zahlreiche Campingplätze. Nicht nur die Vielzahl sondern auch die Ausstattung der Campingplätze macht die Bretagne zu einem angenehmen Urlaubsziel.

 

Italien – Camping an Traumstränden an der Adria

Breite Strände, mildes Klima, romantische Städte und das besondere Lebensgefühl des Dolcefarniente, des süssen Nichtstuns. So stellt man sich Ferien in Italien vor. Südliches Flair finden Sie hier ebenso wie spannende Spuren der Vergangenheit. An der oberen Adria mit ihren flachen Stränden, der schönen Metropole Venedig und den malerischen Lagunen lässt sich die schönste Zeit des Jahres genauso geniessen wie an den südlicher gelegenen, ruhigen Badebuchten und Dünenlandschaften der Küstenregion der Emilia-Romagna.

 

Die Adriatische Küstenstrasse, die sich von Italien über Slowenien, Kroatien und Bosnien-Herzegowina bis nach Montenegro erstreckt, gilt als schönste Küstenstrasse weltweit. Bis Dubrovnik sind auf modernen und gut ausgebauten Campingplätzen beste Bedingungen zum Camping an der Adria vorzufinden.

 

 

September 2018, blick.ch