Die coolsten Schlittelbahnen der Schweiz

Mit dem grossen Schneefall ist die Schlittelsaison eröffnet. Wo es dabei so richtig abgeht, erfahren Sie hier.

Die  Schlittelbahnen für Nostalgiker

 

  • Preda–Bergün (GR) Die kurvenreiche Schlittelbahn erstreckt sich von Preda nach Bergün und ist mit ihren 6 Kilometern die längste beleuchtete Bahn Europas.
  • Tschentenalp (BE) Die Bahnen in Adelboden sind für gemütliches Schlitteln sowie für ambitioniertes Sportrodeln geeignet. Jeden Samstag findet von 18.15 bis 21 Uhr Nachtschlitteln statt.
  • Gornergrat (VS) Mit 2819 Metern liegt hier der höchste Schlittelbahn-Start der Alpen. Alle zehn Minuten fährt ein Zug wieder nach oben an den Start.

 

Die Schlittelpisten für Abenteuerlustige

 

  • Muottas Muragl (GR) Mit 20 anspruchsvollen Kurven ist diese Bahn nur für erfahrene Schlittler geeignet.
  • Weissenberge–Matt (GL) Abenteuer ist bei dieser Piste garantiert. Die Schlittelbahn führt durch 
  • die wilde Krauchbachschlucht.
  • Fräkmüntegg Pilatus (LU) Auf den mittel bis schwierigen Schlittelpisten kommen Abenteuerlustige auf ihre Kosten. Für noch mehr Adrenalin sorgt die Talabfahrt mit Luftreifen, auf denen man sich um die eigene Achse dreht.

 

Schlittelvergnügen für Familien

 

  • Klewenalp (NW) Nach einem kurzen Wanderweg schlittelt man von Klewenalp nach Stockhütten, bei guten Verhältnissen sogar bis nach Emmetten.
  • Fideriser Heuberge (GR) Nach dem Fondueplausch und einem Iglu-Bar-Besuch kann man eine 60 Minuten lange Abfahrt erleben. Nachts sind Taschenlampen sehr zu empfehlen, da die Bahn nicht beleuchtet ist.
  • Les Diablerets (VD) Diese Rodelbahn garantiert Schlittelvergnügen für Gross und Klein. Die Abfahrt dauert 45 Minuten.

 

Die besten Schlittbahnen in der Stadt

 

  • Üetliberg (ZH) Der 3,1 km lange Schlittelweg vom Üetliberg bis Triemli ist schnell zu erreichen – aber nur bei Schnee im Flachland.
  • Gurten (BE) Wenn die Stadt unter der Nebeldecke steckt, scheint auf dem Gurten die Sonne – ideal für alle, die aus der Stadt flüchten möchten.
  • Brambrüesch (GR) Der gut präparierte Schlittelweg liegt nur 15 Minuten vom Churer Stadtzentrum entfernt.
  • Rigi-Kulm (SZ) Ein Schneevergnügen für Stadtliebhaber, mit einer Aussicht auf den Alpenkranz.

 

Nachtschlitteln in der Schweiz

 

  • Flumserberg (SG) Nachtschlitteln bei guter Witterung: Donnerstags und samstags von 19 bis 21 Uhr.
  • Schatzalp (GR) Bis 23 Uhr ist diese Piste geöffnet und somit ideal für Nachtschwärmer. Tagsüber bietet sie eine eindrückliche Aussicht auf die Davoser Bergwelt.
  • Zweisimmen–Sparenmoos (BE) Die Bahn ist bei guter Witterung bis 22 Uhr geöffnet. Nach der Zwischenstation bei Heimchueweid führt sie durch den Wald und wird schmaler.

 

Die ungewöhnlichen Schlittelpisten

 

  • Grindelwald (BE) Drei Pisten mit unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsstufen bieten Spass für ein ganzes Wochenende.
  • Savognin (GR) Ob Abenteurer oder Geniesser, hier findet jeder seine Bahn. Der erste Schlittelweg führt durch Wald und Tunnel, der zweite durch den Panoramaweg. Wer die Wahl hat, hat die Qual.
  • Saas Tal (VS) Die gut präparierten Schlittelpisten Saas-Fee, Saas-Grund und Saas-Almagell bieten jede Menge Plausch für mehrere Tage.

 

blick.ch, Dezember 2018