Das sind die beliebtesten Reiseziele im Herbst

Nach einem verhaltenen Sommergeschäft berichten Reiseveranstalter von zunehmenden Buchungen für die Herbstferien. Auch der Flughafen Zürich stellt sich auf Spitzentage ein. Antalya, Kreta und Mallorca sind hoch im Kurs.

Die Schweizer Tourismusbüros können aufatmen: Nach einem verhältnismässig eher schwachen Sommer werden im Herbst wieder mehr Buchungen erwartet.

 

Gemäss den Buchungsständen der grössten Schweizer Reiseveranstalter zeichne sich eine leichte Verschiebung vom Sommer in Richtung Herbst ab. Das schrieb der Schweizerische Reise-Verband (SRV) in einer Mitteilung. Viele Veranstalter hätten dank kurzfristiger Buchungen noch aufholen können – ohne sich einen völlig unrentablen Preiskampf zu liefern, wie SRV-Geschäftsführer Walter Kunz erklärt.

 

Reiseanbieter spüren Veränderung

Bei Hotelplan Suisse fährt jeder vierte Kunde im Herbst in die Ferien, teilte die Migros-Reisetochter mit. Das fällt auf, denn: Vor zehn Jahren war es noch jeder fünfte. Die genauen Gründe dafür kenne Hotelplan nicht. Doch es gebe sicher einen Zusammenhang mit dem heissen Sommer im letzten und diesem Jahr.

 

Auch Kuoni-Besitzerin DER Touristik Suisse hatte unlängst gemeldet, die Schweizer holten im Herbst ihre Ferien nach. In diesem Sommer hätten weniger Schweizer eine Ferienreise gebucht als im Vorjahr. Dieser Verzicht, das durchzogene Spätsommer-Wetter und billigere Reiseangebote liessen nun die Nachfrage nach Herbstferien spürbar anstiegen, hiess es. Viele ziehts nochmals in die Wärme. Badeferienziele wie Ägypten, die Kanarischen Inseln, Zypern, Kreta, Djerba und die Südtürkei seien traditionell beliebt im Herbst. 

 

Städte-Trips und Badeferien sind gefragt

Im Städtereisen- und Badeferiengeschäft gewinne das Winterhalbjahr gegenüber den Sommermonaten an Marktanteilen, ergänzte DER-Sprecher Markus Flick. Abreisen zwischen September und November seien bei Kuoni und Helvetic Tours für 20 Prozent des Jahresumsatzes verantwortlich.

 

TUI Suisse hingegen stellt keine Verlagerung von Sommer zu Herbst fest. TUI-Kunden hätten auch diesen Sommer genauso viele Ferien gebucht wie im sehr starken Vorjahr, so Sprecherin Bianca Schmidt. Der Herbst sei trotzdem ebenfalls ein sehr beliebter Reisezeitraum.

 

«Wir bemerken, dass eher kurzfristig gebucht wird», sagt sie gegenüber BLICK. Die beliebtesten Reiseziele sind ähnlich wie im Vorjahr. Das türkische Antalya, die griechische Ferieninsel Kreta oder die spanische Destination Mallorca sind heuer die Spitzenreiter.

 

Im Herbst wird mehr geflogen

Derweil beobachtet auch der Flughafen Zürich vermehrte Reisen im Herbst. So ist die Zahl aller Passagiere in den Herbstferien der Stadt Zürich in den vergangenen zwei Jahren stärker gewachsen als in den Sommerferien, wie eine Auswertung für AWP ergab. «Es ist nach den Sommerferien die Zeit mit den meisten Passagieren», sagte Flughafen-Sprecherin Raffaela Stelzer.

 

Für die diesjährigen Herbstferien erwarte der Flughafen Zürich zahlreiche Spitzentage mit über 100'000 Passagieren. Zum Vergleich: An einem durchschnittlichen Tag kommen um die 80'000 Passagiere in Zürich an, steigen dort um oder fliegen ab. Während den zwei Wochen Ferien in Zürich gebe es voraussichtlich gerade einmal drei Tage, bei denen die Prognose bei unter 100'000 Passagieren liege.

 

blick.ch, September 2019